Standardbild

Zertifizierungen und Prüfungen nach EEG sowie Zertifizierung gemäß Nachhaltigkeitsverordnung

Zertifizierungen gemäß § 41 EEG für stromintensive Unternehmen

Seit dem 01.01.2009 werden Zertifizierungen gemäß § 41 Abs. 1 Nr. 4 i.V.m. Abs. 2, Satz 2 EEG 2009 und unter Bezugnahme auf das vom Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (Bafa) herausgegebene Untermerkblatt II A 1 durchgeführt. In diesem Fall gilt es gemäß einschlägiger ISO-Richtlinien, den Energieverbrauch sowie die Einsparpotenziale von besonders stromintensiven Unternehmen zu testieren.

Die ENVIZERT GmbH ist als zugelassene Umweltgutachterorganisation (Zulassungsnummer DE-V-0266) für eine Vielzahl gewerblicher Bereiche in energieintensiven Betrieben, insbesondere mit dem NACE Scope 36.11, berechtigt, Verfahren gemäß § 41 EEG (Erneuerbare Energien Gesetz) durchzuführen.

Folgende Eckdatens sind Voraussetzung einer Zertifizierung:

  • Sie betreiben ein produzierendes Gewerbe,
  • der Stromverbrauch im Geschäftsjahr liegt bei > 10 GW an einer Abnahmestelle,
  • das Verhältnis der Stromkosten der Abnahmestelle zur Bruttowertschöpfung liegt über 15%,
  • das Unternehmen muss die nach § 37 EEG anteilig weitergereichten Strommengen selbst verbrauchen und
  • das Unternehmen muss den Energieverbrauch und die Energieeinsparpotentiale darlegen.


Unsere Prüfverfahren zum § 41 EEG werden seit dem 01.07.2012 schwerpunktmäßig durch die neu gegründete ELUcert GmbH Umweltgutachter betreut.

 

Dies gilt auch für Prüfverfahren zum Erhalt der

Einspeisevergütungen gemäß Erneuerbare-Energien-Gesetz (EEG)

 

und die

Zertifizierung nachhaltiger Biomasse gemäß Nachhaltigkeitsverordnung (BioSt-NachV & Biokraft-NachV)

Ihr persönlicher Ansprechpartner

Dr. Wilhelm Ross
Umweltgutachter
Telefon: +49 2541 84230 - 20
E-Mail an Herrn Dr. Ross

 

Weitere Informationen finden Sie unter:

www.elucert.de